Info Panel
You are here:   Home  /  Erstkommunion und Konfirmation – Sonderausstellung Frühjahr 2017

Erstkommunion und Konfirmation – Sonderausstellung Frühjahr 2017

Sonderausstellung Erstkommunion und Konfirmation

Ab sofort lädt das ENGEL-MUSEUM Engelskirchen zu einer Sonderausstellung zum Thema Kommunion / Konfirmation ein. Unter der Federführung von Beate Gatzsch ist in der Museumsabteilung „Glaube, Religion, Volksfrömmigkeit“ ein schöner Einblick mit spannenden Exponaten entstanden. „Neben einem Abriss zur Geschichte der beiden Feste erwarten Sie historische Bilder, Gratulationskartenkarten und Kommunions- und Konfirmationsurkunden aus der Zeit der Jahrhundertwende und danach“, so Frau Gatzsch. Diese waren früher aufwändig gestaltet mit einem Bild, dem Konfirmationsspruch oder der Kommunionsbestätigung. Die kleinen Kunstwerke wurden sorgfältig gerahmt und in der guten Stube aufgehängt. Es gab traditionelle Geschenke, wie Weihwasserbecken, Gedenkteller, Gebetbücher und Kreuze. Sie erinnerten an das große Fest und wurden oft ein Leben lang aufbewahrt. Natürlich spielte auch die Kleidung bei beiden Festen eine besondere Rolle, sei es das weiße Kleid der Mädchen oder der oftmals erste Anzug der Jungen. In der Ausstellung findet sich so auch ein Kommunionkleid von 1966 mit allem „Drum und Dran“, freut sich auch Dr. Bathe, der Museumskurator.

„Alle Kinder, die jetzt am Weißen Sonntag zur Erstkommunion gehen, sind uns besonders willkommen, die örtlichen Gemeinden wurden bereits informiert. Und für die Eltern, Paten, Verwandten und Freunde gilt: Im Museumsshop finden sich viele wunderbare Geschenke zur Erstkommunion oder Konfirmation mit unserem Original Engelskirchener Engel, “ ergänzt der erste Vorsitzende Ralf Rother mit einem Augenzwinkern und führt weiter aus: „Die Erlöse kommen dem vollständig ehrenamtlich geführten Museum zugute, so hat man eine tolle Ausstellung gesehen, ein schönes Erinnerungsstück oder Geschenk erhalten und auch noch etwas Gutes getan“.

Auch ein weißes Kleid trägt der über zwei Meter große Schokoladenengel, der seit Februar ein weiteres Highlight der Ausstellung ist. Von der Kölner Konditorinnung in 400 Arbeitsstunden hergestellt, wurden 120 kg Schokolade dafür verarbeitet. Obwohl der zwei Meter große Engel jetzt schon fünf Monate „alt“ ist, verströmt er immer noch einen feinen Geruch nach edler Schokolade.